Messer schärfen

Messer besitzen einen symbolischen Charakter und dieser Gegenstand besitzt etwa große Wichtigkeit in jeder Küche. Köche und Enthusiasten beim Kochen, schwören auf die Schärfe dieser Messer und die vermeintlichen guten Eigenschaften. Nur ein wirklich scharfes Messer erfüllt diese Eigenschaften und viele dieser faszinierenden Gegenstände brauchen von Zeit zu Zeit eine gute Schärfung. Messer schärfen ist fast wie eine Wissenschaft und nur wirklich handwerklich versierte Personen können diesen Arbeitsschritt auch wirklich vollführen. Messer schärfen gehört in professionelle Hände, denn einige sehr teure Messer, verzeihen keine Fehler beim Messer schärfen.

Eigentlich ein simpler Vorgang mit magischer Wirkung

Beim sicheren und guten Schneiden von Lebensmitteln kommt es auf die makellose Schärfe eines Messers an. Kochmesser die etwa aus Damaszener Stahl gefertigt sind, bilden dabei beim Messer schärfen eine besondere Herausforderung. Wenn man selbst Hand anlegt beim Schärfen, dann kann man schnell vieles falsch machen. Zunächst erscheint dieses Schärfen sehr einfach, doch schon bei der Wahl des Winkel, zum Anlegen der Klinge an den Schärfstein, kann man etwas daneben liegen. Vielleicht versucht man es auch einfach mit einem Abzieh-Stahl, doch dies erlaubt nicht die präzise und gefragte Schärfe an einer teuren Klinge.

Professionelles Schärfen

Das Internet bietet heute in fast jedem Bereich des Lebens Lösungen und Antworten. Auch das Messer schärfen kann man hier ordern und sehr gute Dienstleister erfüllen diese Arbeit optimal. Man schickt seine wirklich wertvollen Kochmesser einfach zum Schärfen und schon nach wenigen Tagen hat man das Ergebnis in Händen. Das Schärfen gehört wie gesagt in professionelle Hände, denn diese Handwerker verstehen sich genau auf diese Arbeit. Messer schärfen ist eine sehr sensible Tätigkeit, denn das wirklich teure Messer kann so aufgewertet werden. Mit dem Internet und dem entsprechenden Angebot, kann man diesen Job auch mit Hilfe des Internet erledigen lassen. Viele zufriedene Kunden bestätigen diese gute Leistung und im Vergleich zum sehr teuren Messer, ist das Messer schärfen hier preiswert zu bekommen.

Messer richtig schärfen:

Ostseeradweg

Natürliche Fortbewegung ist ein Trend und mit dem Fahrrad wirkt einfach alles authentischer. Auch im Urlaub kann man diesen Trend verfolgen uns sich auf dem Ostseeradweg den Wind oder eine leichte Brise um die Nase wehen lassen. Die Streckenführung des Ostseeradweg ist imposant und interessant zugleich. Wählt man etwa diesen Radweg von Flensburg über Kiel, dann hat man das Ziel Stralsund. Natürlich lässt es sich auch entgegen gesetzt reisen und so kann man selbst entscheiden, was einem am besten gefällt.

Abwechslungsreich und intensiv den Ostseeradweg erleben

Wer intensiv erleben möchte, der sollte auch beim Urlaub einmal etwas anderes anstreben. Warum nicht die Ostsee an den schönsten Stellen mit dem Fahrrad erkunden und sich wirklich intensiv mit dem Erlebnis der Natur auseinandersetzen. Das ist ein Ziel, dass man mit der Nutzung des Ostseeradweg verfolgen kann. Es geht aber auch anders und vor allem individuell. Radfahren führt zu verlangsamtem Reisen und warum soll man immer nur am Strand herum liegen? Das ist die Alternative und das gibt Inspiration. Wenn man bisher immer klassisch gereist ist, dann hat man bestimmt einiges vermisst. Der Geruch der Ostsee und das Erlebnis des Wetters auf der Haut, dass sind solche Dinge die man noch intensiver erleben kann. Wie wäre es trotzdem bequem zu reisen und sich mit einem E-Bike diese Ostsee Tour zu gönnen. Auch dazu ist der Ostseeradweg bestens geeignet, denn man kann sich schon die Linienführung vorstellen und die meisten Erhebungen, die sich einem in den Weg stellen, sind überschaubar und belasten garantiert nicht. Es gäbe einiges über Sehenswürdigkeiten zu berichten, dies ist aber klar erkennbar, denn Land und Leute kommen einem auf dem Fahrrad immer näher. Der Ostseeradweg führt entlang der markanten Badeorte und hier findet jeder das passende Angebot für Freizeit und Erholung.

Unterwegs auf dem Ostseeküstenradweg

Tauernradweg

Auf dem herrlichen Tauernradweg kommen Naturbegeisterte Fahrradfans voll auf Ihre Kosten. Inmitten wunderbarer Landschaft führt er von Krimml bis Passau und bietet nicht nur ein spektakuläres Naturerlebnis an der frischen Luft, sondern auch Sehenswürdigkeiten und Gasthäuser, die zum verweilen und rasten einladen.
Der Tauernradweg führt dabei nicht nur durch das traumhafte Salzburg und Oberösterreich, sondern kann auch in zwei unterschiedlichen Varianten befahren werden. Während die erste Route rund 270 km lang ist, können sich Profis auch für die länger Route von gut 320 km entscheiden. Da beide Routen nur leichte Steigungen aufweisen, sind sie auch hervorragend für untrainierte oder ältere Menschen geeignet. Selbst für Kinder ist der Tauernradweg ein unvergessliches Erlebnis.
Zunächst startet der Radweg im schönen Krimml, wo es durch die herrliche Landschaft bis Zell am See führt. Dort können sich die Naturfreunde dann für die beiden verschieden langen Routen entscheiden, die beide bis ins schöne Salzburg führen.
Von dort führt der beeindruckende Tauernradweg weiter durch die schönen Salzach-Auen nach Oberndorf. Dort wurde übrigens der Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“ geboren, denn in der antiken St. Nikolaus-Kapelle wurde er dort 1818 uraufgeführt.
Weiter geht es auf dem wunderbar befestigten Radweg nach St. Georgen und Tittmoning. Auch Fans von Schlössern und Burgen kommen auf dem Tauernradweg voll auf ihre Kosten, denn schon von weitem kann man seinen Blick über die imposante Burganlage von Burghausen streifen lassen.
Wer hier gerne verweilen möchte, kann natürlich an einer der bekannten Burgführungen teilnehmen, die das dortige Tourismusbüro seinen Gästen regelmässig anbietet.
Die Tour führt nicht nur weiter nach Braunau am Inn, sondern von dort immer direkt am Fluss entlang bis nach Obernberg.
Hier kann man im Stift Reichersberg an einer Weinverkostung der klostereigenen Vinothek teilnehmen, bevor es weiter nach Schering geht. Ziel ist dann das malerische Passau, wo man sich bei kulinarischen Spezialitäten von wundervollen Erlebnissen erholen kann.

Radreise auf dem Tauernradweg

Alles sicher verstaut im Deuter Trans Alpine 25

Auf dem Fahrrad zu fahren, bedeutet für die meisten Menschen ein absolutes Freiheitsgefühl. Sie können das nun auch erleben, wenn Sie einfach alles im Vorfeld genau planen und erst dann los fahren, wenn Sie bereit dazu sind und sich mit einem Deuter Trans Alpine 25 Rucksack ausgestattet haben. Sie werden sehen, dass dieser Rucksack Ihnen alles bieten wird, was Sie beim Fahrradfahren benötigen. Sie können darin Lebensmittel, aber auch Kleidung verstauen. Beim Fahrradfahren werden viele Pausen gemacht. Wenn es sich anbietet, kann man einfach nur stehen bleiben und die Gegend genießen. Sie können das jetzt auch erleben, wenn Sie bereit sind für ein neues Abenteuer. Wenn Sie dabei den Deuter Trans Alpine 25 Rucksack mitnehmen wollen, sollten Sie wissen, dass es sich dabei um einen Fahrradrucksack handelt. Der Rucksack wird Sie nicht behindern und Ihnen den Raum geben, den Sie für alles benötigen, was bei einer Fahrradtour dabei sein sollte. Sicher wollen Sie sich immer nach allen Seiten hin absichern, also nehmen Sie einfach Ihren neuen Rucksack mit und verstauen Sie darin alles, was Sie benötigen.

Der Deuter Trans Alpine 25 ist auffällig bunt. Sie werden damit ganz sicher nicht übersehen. Auch wenn Sie Ihr Fahrrad lediglich für den Weg zur Arbeit brauchen, ist dieser Rucksack perfekt, um darin die wichtigen Utensilien zu verstauen. Immer mehr Menschen setzen sich auf ihr Fahrrad um darauf zur Arbeit zu fahren. Auch Sie sollten dazu gehören. Sie werden sehen, dass es auf dem Fahrrad sehr viel Freude macht. Sie können bereits am Morgen auf dem Fahrrad los fahren. Vielleicht wollen Sie auch einfach eine Tour mit Ihrer Familie planen? Auch das ist perfekt mit dem Deuter Trans Alpine. Dieser Rucksack wird Ihren Alltag bereichern.

Vorstellung des Deuter Trans Alpine 25

Der Lahnradweg – ein Radweg, für Jedermann

Viele Verbraucher sind unter der Woche sehr stark eingebunden. Genau aus diesem Grund planen viele Familien am Wochenende einen gemeinsamen Ausflug. Um dabei auf alle Bedürfnisse der Familienmitglieder einzugehen, ist beispielsweise der Lahn Radweg eine sehr gute Wahl. Das liegt daran, weil der Radweg zum einen zu den besten Radwegen Deutschlands gehört und zum anderen, weil der Lahn Radweg sehr idyllisch zwischen Sehenswürdigkeiten und einer atemberaubenden Landschaft eingebettet ist. Darüber hinaus ist der Lahntalradweg bei den Familien zu beliebt, weil fast der gesamte Weg frei von Autos ist. Hinzu kommt, dass dieser zu 90 Prozent asphaltiert ist. Somit kann ein plötzlich aufkommender Regen, dem Radler keine tiefen Pfützen bescheren. Weil der Lahn Radweg eine Länge von 245 Kilometern aufweist, ist es unmöglich, diesen auf einmal zurückzulegen. Das ist auch der Grund dafür, dass der Radweg in vier Etappen aufgegliedert wurde. Die erste Etappe führt von der Lahnquelle nach Marburg und ist 68 Kilometer lang. Bei der zweiten Etappe muss der Radler 54 Kilometer in die Pedale treten. Dabei wird in Marburg gestartet und in Wetzlar endet die Route. Etappe drei vom Lahn Radweg beginnt der Fahrradfahrer in Wetzlar und strampelt 67 Kilometer bis nach Limburg. Die letzten 61,5 Kilometer legt der Radfahrer von Limburg bis zur Mündung in Lahnstein zurück. Auf dem gesamten Lahn Radweg bieten unzählige Haltestellen die Gelegenheit zu verschnaufen. Ob dabei einfach nur gechillt, oder ein Museum besucht wird, entscheidet jeder Radler für sich. Hinzu kommt, dass der gesamte Lahn Radweg perfekt beschildert ist. Außerdem bietet dieser viele Anschlussmöglichkeiten. Dazu gehört beispielsweise der Moselradweg, der Salzböderradweg oder der Aartal-Radweg. Dadurch, dass sich der Lahnradweg in unterschiedliche Etappen aufgliedern lässt, kann ei komplettes Wochenende perfekt durchgeplant werden, inklusive einer Übernachtung im Hotel.

Lahn Radweg zwischen Bad Ems und Lahnstein

Illerradweg

Der Illerradweg führt von Oberstdorf aus dann über Kempten (Allgäu) nach Memmingen und findet dann in Ulm nach einer Länge von 140 Kilometern sein Ende. Dieser Radweg ist gut beschildert und führt direkt entlang an der Iller von deren Quellentstehung bis zur Einmündung in die Donau. Wenn man dort in Ulm angekommen ist und die wunderschöne Stadt besichtigt hat, kann man dann entscheiden, ob man dann auf dem Donau Radweg seine Tour fortsetzen möchte. Hier kann man dann weiter fahren in Richtung Bodensee-Königsee-Radweg oder auch den Oberschwaben-Allgäu-Weg erreichen. Der Illerradweg verläuft auch in paralleler Form zum Europäischen Fernweg (dieser geht über 3.200 Kilometer bis in das italienische Verona oder an die französische Atlantikküste und man kann hier quer durch Europa fahren) und dem Main-Donau-Bodensee-Weg.

Die Wegstrecke

Der Radweg beginnt am Ursprung der Iller, wo die Flüsschen Stilach, Trettach und Breitach zusammenfließen. Dann geht es weiter nach Norden und in Richtung der Allgäuer Bergpanoramen. Auf der Strecke kommt man an den malerisch in der Landschaft gelegenen Städten Kempten und Memmingen im Allgäu vorbei und kann diese dann auch besichtigen. Auch die Illerschleife in der Nähe von Altusried liegt am Wegesrand. Die Iller macht hier eine 180 Grad-Kehre. Danach hat man dann die Möglichkeit, sowohl am linken als auch am rechten Flussufer weiter zu fahren, bis man dann schließlich in Ulm ankommt.

Der Radweg ist teilweise nicht asphaltiert. Der Vorteil ist jedoch, dass die Strecke fast verkehrsfrei ist. Man begegnet auf der Fahrt nur gelegentlich einigen forst- oder landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen.- Eine Beschilderung ist in beiden Richtungen vorhanden.

Unterwegs auf dem Illerradweg

Warum ein Klettersteigset perfekt für Sie ist!

Klettern ist ein tolles Hobby, bei dem man richtig viel Spaß haben kann. Beim Klettern ist es jetzt noch besser und einfacher, Kräfte zu sammeln und diese korrekt einzusetzen. Sie werden sehen, dass diese Kräfte von Ihnen auch gewünscht sind, denn beim Klettern kann man viel erleben. Sie können das Klettern in der Halle erledigen, oder auch direkt am Felsen klettern gehen. Dabei werden Sie viel erleben und auch viel Freude haben. Das Klettern ist ein tolles Hobby, das sich für Sie lohnen wird. Sie werden staunen, wie toll es heute sein kann, mit einem guten und zuverlässigen Klettersteigset alles zu erleben. Das Klettersteigset muss aber richtig sein und sollte auch absolut sicher sein. Nur so können Sie auch viel damit erleben. Ein solches Klettersteigset ist für Sie perfekt und wird auch einfach anzulegen sein. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, wie gut das Set ist, dann können Sie sich von einem Fachmann zeigen lassen, wie das Set korrekt angelegt werden muss.

Dieses Set ist perfekt und macht natürlich nur dann Sinn, wenn es auch sicher ist. Achten Sie also darauf, dass Sie ein möglichst hochwertiges Klettersteigset kaufen. Dadurch bekommen Sie die Sicherheit, die Sie benötigen. Ein Klettersteigset ist eine tolle Sache, wenn Sie wissen, wie Sie damit umgehen müssen. Das Set ist umfangreich. Aber dabei sollten Sie auch auf die Einzelteile achten. Sie müssen absolut sicher sein, dass Sie auch alles richtig machen und sollten nichts dem Zufall überlassen. Wer sich unsicher ist, kann in einem Geschäft nachsehen, ob das gewünschte Set noch zu haben ist. Dabei sollte auch die Beratung nie zu kurz kommen. Sie können alle Fragen stellen und sollten eine fachmännische Antwort bekommen. Fragen Sie also einfach.

Sicherheitsprüfung vom Klettersteigset

Fernwanderweg E5

Der Europäische Fernwanderweg E5 führt von der französischen Atlantikküste durch fünf Länder bis an die Adria. Er ist 3200 Kilometer lang. Gegründet wurde er von der europäischen Wandervereinigung (EWV), die neben ihm auch die anderen europäischen Fernwanderwege instand hält. Bisher wurden elf europäische Fernwanderwege weitestgehend fertig gestellt. Der E 12 von der spanischen Costa del Sol über Frankreich und Italien nach Kroatien ist noch im Bau befindlich. Was die anderen Wege anbelangt, so ragt der E4 mit seinen über 10.400 Kilometern Länge heraus. Er führt vom portugiesischen Kap Sankt Vinzenz durch zehn europäische Länder bis nach Zypern. Im Vergleich dazu ist der Fernwanderweg E5 verhältnismäßig kurz.

Wegverlauf
Startpunkt ist in Pointe du Raz in der Nähe der Stadt Brest. Nun sind ca. 2.000 Kilometer durch Frankreich zurückzulegen, ehe die Weitwanderer in der Stadt Dijon ankommen. Von dort geht es weiter in die Schweiz nach Montreux am Genfer See. Die Schweiz wird bis zum Bodensee durchquert, die Grenze zu Österreich wird überschritten und schließlich wird der deutsche Ort Oberstdorf in den Allgäuer Alpen erreicht. Die nachfolgende Überquerung der Alpen entlang des E5 gilt als Klassiker. Von nun an ist alpine Erfahrung (Trittsicherheit, Schwindelfreiheit) gefragt, da die Lechtaler, die Pitztaler und die Ötztaler Alpen zu bewältigen sind. Der höchste Punkt des Fernwanderwegs ist das in Österreich gelegene Pitztaler Joch (2996 m). In sechs bis sieben Tagesetappen gelangen konditionsstarke Weitwanderer und Bergsteiger schließlich über das Timmelsjoch nach Südtirol in das Passeiertal und in das berühmte Meran. In dieser wetterbegünstigten Stadt lohnt sich ein mehrtägiger Aufenthalt. Für jene, die sich erneut auf den E5 begeben, stellen Bozen und Verona die nächsten Ziele dar. Der anspruchsvolle und traditionsreiche Fernwanderweg E5 endet offiziell in Venedig.

Alpenüberquerung auf dem Fernwanderweg E5

Der Hüttenschlafsack, einfach, praktisch, gut!

Ein Hüttenschlafsack ist eine leichte und prakische Alternative zu einem herkömmlichen Schlafsack. Er nimmt deutlich weniger Platz ein, wenn man ihn zusammenpackt und ist um Einiges leichter. Das ist vor allem bei längeren Wanderungen von Vorteil, da das Gepäck so leicht wie möglich sein sollte. Verschiedene Modelle bieten für jeden etwas, und es können auch kleine Extras mit integriert sein, so zum Beispiel ein kleines Kopfkissen.
Da die Hüttenschlafsäcke zu meist aus Polyester, einem Kunststoff bestehen, schützen sie sehr gut vor Kälte und Nässe. Das ist auch das Wichtigste, wenn man in der freien Natur gesund und munter wieder nach Hause kehren möchte. Denn dort kann man den Hüttenschlafsack als Inlay für einen normalen Schlafsack benutzen und ist somit doppelt geschützt. Das sorgt für einen entspannten Schlaf, und man schläft sauber, hygienisch und vor allem trocken.
Es gibt praktisch alle denkbaren Größen, sodass man individuell wählen kann, ob man lieber einen enganliegenden Hüttenschlafsack hätte oder doch lieber die breitere Variante, die zum nächtlichen Wälzen mehr Platz bietet.
Er ist bei verschiedenen Herstellern schon für wenig Geld zu erhalten.
Nachdem man ihn benutzt hat, lässt er sich einfach in der Waschmaschine reinigen und er ist erneut einsatzbereit.
Wie Sie sehen ist ein Hüttenschlafsack sehr nützlich und kann unnötigen Aufwand ersparen.

Deuter Dreamline 500 im Test