Der Havelradweg

Auf 371 Kilometern erstreckt sich der Havelradweg, welcher bis in den Naturpark Barnim nahe Berlin führt. Radfahrer dürfen natürlich frei entscheiden, von wo sie die Strecke befahren wollen. Die Route führt zur Havel über Liebenwalde bis nach Wilsnack und Witterberg. Eine lange und ausdauernde Strecke, die unterwegs viele Sehenswürdigkeiten, Parks und viel Natur zu bieten hat. Nicht zu vergessen, dass selbstverständlich für Anfänger unter den Radfahrern Sitzgelegenheiten vorhanden sind, um örtlich eine Pause einzulegen. Derweil darf angemerkt werden, dass sogar die Übernachtung örtlich in den Gaststätten, Gasthäusern sowie Hotels möglich ist. Genau das scheint der Grund zu sein, wieso nicht nur deutsche Radfahrer sich hier wiederfinden, sondern der Havelradweg sich weltweit unter Radfahrern als Geheimtipp entpuppt hat.

Sehenswürdigkeiten? Ja, es stimmt. Der 371 Kilometer lange Havelradweg ist zum Beispiel mit der evangelischen Kirche „Bredereiche“ versehen, welche an der Havel zu finden ist. Das Kloster Kräutergarten ist ebenfalls auf dem der Radstrecke anzutreffen, um die Sehenswürdigkeiten sowohl religiös, kulturell als auch historisch abzuarbeiten. Natürlich nur, wenn Radfahrer wünschen! Viele Kirchen und Kloster sind auf dem Radweg zu finden, aber auch die Schleuse Bischofwerder ist örtlich anzutreffen. Der Hafelradweg ist somit vielfältig, um örtlich mit der Radtour gleichwohl auch die Lust nach Sehenswürdigkeiten zu stillen, aber dies auf eine ausdauernde und fitte Weise dank des Fahrrads.

Um sich fit zu halten, Deutschland von einer anderen Seite kennenzulernen und die Natur Deutschlands zu entdecken, ist der Havelradweg eine wahre Bereicherung. Radfahrer sind hellauf begeistert, wenn sie den Radweg befahren und er gerät nie in Vergessenheit. Anfänger und Fortgeschrittene werden hier sicherlich viel Freude haben, aber auch Kids mit ihren Familien dürfen sich diesem Ausflug gerne anschließen, um dem Havelradweg samt Sehenswürdigkeiten und örtlicher Natur näher zu kommen.

Der Havelradweg

Von Deutschland bis nach Italien über die Via Claudia Augusta

Auf dieser alten Römerstraße sind schon die alten Römer durch die Alpen gewandert. Die Rede ist von der Via Claudia Augusta, die auch heute noch ein großer Anziehungspunkt für Wanderer und Fahrradfahrer ist. Schließlich kommt man auf diesem historischen Weg direkt von Deutschland nach Italien, genauer gesagt von Bayern über Tirol nach Italien. Für einen Fahrradurlaub sollte man sich also etwas Zeit nehmen. Denn die Via Claudia Augusta ist nicht gerade eine kurze Strecke. Mit rund 770 Kilometern Länge bietet diese Radstrecke natürlich einen langen Weg, den man nicht mal eben so in ein paar Tagen fährt. Schließlich darf man die auch nicht vergessen, dass auf der Via Claudia Augusta auch rund 2500 Meter Höhenunterschied vom tiefsten bis zum höchsten Punkt herrschen. Rund sieben bis zehn Tage rächte man daher auch durchschnittlich nur für den gesamten Fahrradweg, ohne längere Pausen und Besichtigung von Sehenswürdigkeiten. Dafür sollte man dann natürlich noch zusätzlich Zeit einplanen. Denn im Fahrradurlaub auf diesen besonderen Radweg, der über die ehemalige Römerstraße führt, gibt es wirklich viel zu erleben und zu sehen.

Von Donauwörth nach Ostiglia oder nach Venedig

Der Startpunkt der Via Claudia Augusta liegt im bayerischen Donauwörth. Von dort aus geht es dann rund 770 Kilometer weit in Richtung der am liegenden Hafenstadt Ostiglia oder aber nach Venedig. Denn auf dieser Radroute liegt eine Besonderheit im letzten Streckenabschnitt. Hinter Trient trennt sich die Strecke nämlich auf und es geht einmal in Richtung Ostiglia und einmal in Richtung Venedig. Doch nicht erst dort muss man sich als Fahrradurlauber eine Entscheidung stellen. Auf dem Weg bis Trient liegen so viele besondere Städte, dass man sich auch dort schon entscheiden muss, wo man sich dann länger auffällt und vielleicht etwas mehr besichtigt. Schließlich kommt man auf der Via Claudia Augusta beispielsweise an Augsburg, Fürsten, Reutte, Nauders, Laas, Meran und Bozen vorbei. Auch die Etsch liegt auf dem Weg und begleitet einen streckenweise. Und großartige Landschaften gibt es sowieso auf dem Weg dazu. Allein dafür muss man dann natürlich noch eine gewisse Portion zusätzlicher Zeit einplanen. Schließlich möchte man sich im Urlaub ja auch nicht hetzen lassen.

Die Via Claudia Augusta

Fahrradladen Essen

Fahrradladen Essen – Eine gute Möglichkeit für Investitionen?

Essen ist eine recht große Stadt mit einem hohen Verkehrsaufkommen. Das macht es besonders Autofahrern immer wieder schwer, schnell bestimmte Ziele in Essen oder in näherer Umgebung zu erreichen. Man könnte hier von einem Ballungsgebiet, was Fahrzeuge betrifft, sprechen. Denn besonders durch Essen geht auch viel Berufsverkehr der von oder zu anderen Städten hinführt. Das ist besonders für die Bewegung in Essen ein Problem. Somit ist die Suche nach Alternativen auch ein täglicher Begleiter. Eine wahre Goldgrube kann daher ein Fahrradladen sein. Doch auch hierfür müssen bestimmte Faktoren beachtet werden, damit es überhaupt dazu kommen kann.

Fahrradladen Essen – Worauf sollte man achten?

Ein wichtiger Faktor ist hierbei unter anderem die Lage des Fahrradladens. Es macht natürlich wenig Sinn weit weg von den Menschen zu sein. Ein Platz in der Nähe des Zentrums bringt zwei wesentliche Vorteile mit sich. Zum einen sind die Kosten der Miete nicht so hoch, wie direkt im Zentrum. Zum anderen ist man immer noch nah genug an den Menschen dran und kann von diesen auch leicht erreicht werden. Ein weiterer Punkt ist die allgemeine Werbung. Natürlich gibt es in Essen auch Konkurrenz, die ebenfalls gute Angebote haben kann. Auf diesen Punkt muss man reagieren können und den Kunden natürlich auch zeigen, dass man im Punkto Angebot und Service besser ist als die anderen. Eine gute Marketingstrategie ist also enorm wichtig, wenn man am Ende ein erfolgreiches Geschäft führen möchte.

Fahrradladen Essen – Fazit

Man kann hier schon von einem lukrativen Geschäft sprechen, insofern man es richtig angeht. Marketing, Werbung und auch Service sind wichtige Faktoren die zu 100% passen sollten. Ohne eine gute Strategie und Idee kann dies nicht funktionieren.

Fahrrad Messe Essen

Fahrradladen Dresden

Wo in Dresden können Radfahrer Ersatzteile, Fahrräder & Co erwerben? Natürlich im Fahrradladen Dresden, der fast um die Ecke liegt. Wieso es örtlich so viele Fahrradläden gibt? Ganz einfach, weil im Osten der altbekannte Drahtesel noch immer an Wichtigkeit kaum zu überbieten ist. Nicht zuletzt, weil Autos ohnehin im Unterhalt sowie in der Anschaffung teuer ist. Doch auch rustikale Straßenschläge & Staus sorgen dafür, dass der Fahrradladen Dresden an Kundschaft stets dazu gewinnt, und ist ein Highlight im beschaulichen Sachsen, wo im Übrigen die Natur gehegt und gepflegt wird. Auch das spricht für Radfahrer, die gerne der Natur mehr Aufmerksamkeit schenken wollen.

Im Fahrradladen Dresden geht deutlich hervor, dass die Händler allesamt vor Ort aufgerüstet haben. Hier geht es immerhin darum, dass in Dresden jeder mit seinem Rad bequem durch die City fahren kann oder am See sowie anderen schönen Plätzen gut mit dem Rad durchkommt. Gerade weil in Sachsen noch viel Natur herrscht, Rad- und Waldwege ist das Fahrrad hier heiß begehrt und das spricht natürlich auch für den Fahrradladen Dresden. Hier kann jeder Ersatzteile wie Reifen, Sattel oder Lenkräder samt Bremsen einkaufen. Selbstverständlich ist das „Aufpimpen“ des Rads den eigenen Ansprüchen entsprechend ebenfalls möglich.

In Dresden ist für das eigene Fahrrad in jedem Fall ausgiebig mit dem Radladen in Dresden gesorgt, um jederzeit zugreifen zu können, wenn Ersatzteile, Schnäppchen oder Besonderheiten vor Ort sind. So macht die Radtour mit der Familie und/oder Freunden durch Sachsen sicherlich viel mehr Spaß, wenn man weiß, dass es einen Fahrradladen Dresden gibt, der für alle Eventualitäten gerüstet ist.

Fahrt durch Dresden

Fahrradgeschäft Berlin

Langsam kommt der Frühling zurück in die Hauptstadt, das heißt, es ist wieder Fahrradsaison. Das Rad wird aus der hintersten Garagenecke gezerrt – komplett verrostet, Reifen platt, Schimmel am Sattel – na super. Somit bleibt nur noch ein Fahrrad aus der Verwandtschaft. Doch wer möchte schon mit Oma’s altem Drahtesel durch die Gegend fahren? Also, muss ein neues Rad her. Eine erste Anlaufstelle ist hier natürlich, ganz altmodisch, ein Fahrradgeschäft. Jedoch gibt es nicht nur das „Fahrradgeschäft Berlin„, nein, die Hauptstadt bietet dem gekonnten oder auch dem möchtegern Sportler so einiges. Mit über 100 verschiedenen Fahrradläden, hat jeder die Möglichkeit sein Traumgefährt zu finden. Dann steht man erstmal vor der großen Wahl: BMX, Faltrad, Cityrad, Rennrad oder doch lieber ein Mountenbike? Vielleicht ja sogar ein Tandem? Wer sich einmal für eine Art entschieden hat, kann nun im Geschäft verschiedene Räder probefahren. In den meisten Geschäften bekommt man die gängigsten Marken, wie Winora, Kalkhoff oder Focus. Aber auch für den kleinen Geldbeutel bieten die meisten Läden auch guterhaltene Gebrauchtfahrräder. Stellt man nun fest, dass einem Sport ja eigentlich so gar nicht liegt, gibt es immer noch Elektrofahrräder.
Hat man sich dann endlich für sein neues Zweirad entschieden, kann man direkt im Fahrradgeschäft noch nach Helm, Ersatzschlauch, Luftpumpe und Werkzeugset suchen.

Mit dem Fahrrad durch Berlin

Fahrradgeschäft Dortmund

Bei dem Fahrradgeschäft Dortmund gibt es alles, was sich die Radfahrer wünschen. Es spielt dabei keine Rolle ob Fahrräder für Kinder oder Fahrräder für Erwachsene. Das Fahrradgeschäft Dortmund bietet E-Bikes, Trekkingsbikes, Mountainbikes und Rennräder. Es gibt allerdings nicht nur verschiedene Modelle, sondern natürlich auch unterschiedliche Hersteller. Es stehen gebrauchte und neue Fahrräder für die Kunden zur Verfügung und zudem wird auch ein entsprechendes Zubehör angeboten. Wer ein Fahrrad sucht, der benötigt oftmals auch eine besondere Beratung und diese gibt es in dem Fahrradgeschäft vor Ort. Bei dem Team handelt es sich um qualifizierte Mitarbeiter. Diese Mitarbeiter sind immer bemüht, dass alles individuell und fachgerecht auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt ist. Das Angebot beginnt bei normalen Freizeit-Fahrrädern und endet bei den qualitativ hochwertigen Profi-Bikes. Für viele stellt das Fahrrad heute schließlich ein beliebtes Mittel zur Fortbewegung dar. Parallel dazu ist es für viele nicht einfach nur ein Fortbewegungsmittel, sondern die Fortbewegung wird auch mit dem Sport verbunden. Die Fahrräder von dem Fahrradgeschäft Dortmund eignen sich für Radtouren, Familienausflüge und viele fahren damit auch jeden Tag in die Arbeit. Jeder kann ein optimales Fahrrad für sich und seine Familie entdecken. In Ruhe kann sich jeder in dem Fahrradgeschäft umsehen und bei einem passenden Fahrrad kann auch eine Probefahrt gemacht werden. Besonders wichtig ist die individuelle Beratung. Manche verfolgen ambitionierte Rennsportziele und für andere ist es das erste Fahrrad.

Fahrrad Sternfahrt in Dortmund:

Der Eisacktalradweg

Der Eisacktalradweg ist 94 km lang und liegt in Südtirol, wobei er entlang des Eisacks verläuft. Bei der Tour über den Brenner gelangt man zunächst über Sterzing, Franzenfeste und schließlich Klausen nach Bozen. Er besteht beinahe vollständig aus separaten Radwegen. Dabei bieten sich immer wieder überwältigende Ausblicke auf die Berge des Pflerschtals und ins Wipptal.

Anfahrtsmöglichkeiten

Der Start der Etappe kann sehr bequem entweder mit dem Auto oder auch mit der Bahn erreicht werden. Will man nur eine Tagestour auf diesem Radweg unternehmen, kann das Auto auf der Brenner Passhöhe stehen gelassen werden. Auch mit der Bahn ist die Anreise möglich und dauert aus Innsbruck beispielsweise lediglich eine Stunde. Auf der Abfahrt passiert man zahlreiche Bahnhöfe, weshalb man bei Bedarf ideal auch mit dem Zug einfach zurückfahren kann.

Verlauf der Etappe

Aufgrund der Tatsache, dass der Radweg durchweg asphaltiert ist und meist in einem leichten Gefälle verläuft, ist der Eisacktalradweg in den Schwierigkeitsgrad „leicht“ einzuordnen. Nichtsdestotrotz müssen zwischendurch zwar kurze, aber dafür sehr steile Passagen überwunden werden. Hinter dem Brennerbad führt der Radweg durch einen neu angelegten Tunnel und folgt dabei der alten Bahnlinie der Trasse, bis man schließlich zum alten Astertunnel im Pflerschtal gelangt. Hiernach kommt man über Gossensass nach Brixen, wobei einige steile Gegenanstiege bewältigt werden müssen. Hat man dies geschafft, tauchen kurz vor Brixen auch die ersten Apfelplantagen auf, die typisch für diese Region sind. Nach Brixen verläuft die Etappe mit einem stetigen Gefälle schließlich nach Klausen. Hiernach gelangt man nach Waidbruck, wobei der Radweg nun immer entlang der Eisack bis hin nach Bozen führt. Ist man hier angekommen, kann man sich entscheiden, ob der Bahnhof aufgesucht wird, um die Rückfahrt anzutreten oder doch lieber auf den nächsten Radweg (Etsch-Radweg oder Trento) gewechselt werden soll.

Radreise auf dem Eisacktalradweg

Enns Radweg

Der eindrucksvolle Enns Radweg führt gleich durch 3 wunderschöne, österreichische Bundesländer, nämlich Salzburg, Steiermark und Oberösterreich. Er wechselt zwischen imposanten Bergen, romantischen Tälern und wilden Bergbächen, welche sich inmitten von verträumt romantischen Dörfern befinden. Mit ganzen 252 Kilometern zählt der Enns Radweg zu den sogenannten Fernradwegen. Neben vielen kulturellen Höhepunkten bietet die Genießertour besonders Familien ein absolutes Erlebnis. Durch die leichten und moderaten Anforderungen kann der Radweg auch von untrainieretn Menschen absolviert werden. Dies tut man aufgrund der Länge am besten in mehreren Etappen. Unterwegs laden unzählige Gasthäuser zum übernachten ein, und verwöhnen die erschöpften Radsportfans mit kulinarischen Köstlichkeiten. Der Enns Radweg führt an beeindruckenden Alpenlandschaften vorbei. Besonders die vielen Berge und Seen, die es bereits auf der ersten Etappe des imposanten Radweges zu bestaunen gibt laden zum Picknick oder verweilen ein.

An Dachstein, Planai und dem eindrucksvollen Grimmig vorbei führt der Radweg weiter bis nach Trautenfels. Hier kann man das Fahrrad für einige Stunden abstellen, und die historische Stiftbibliothek besuchen. Der Enns Radweg setzt seine gut asphaltierte Route dann über ruhige Landstraßen fort. Neben ruhigen Abschnitten verfügt der Radweg aber auch über durchaus herausfordernde Zwischenanstiege. Wer besonders sportlich unterwegs ist, kann hier viele attraktive Abstecher in wunderschöne Seitentäler machen. Während der gesamten Tour verläuft die Route immer an einem Flusslauf. Der Radweg ist besonders sicher, da er durchgängig und gut sichtbar beschildert wurde. Durch die gut befestigten Strecken kann er nahezu bei jeder Jahreszeit befahren werden. Um perfekt vorbereitet zu sein, sollte man sich für den Enns Radweg eine sogenannte Packliste anfertigen. Hier sollte neben einem gut sitzenden Fahrradhelm auch Flickzeug, Wasser, Sonnencreme und eine Landkarte auf der Liste stehen, denn dann kann die lange Tour bequem absolviert werden.

Auf dem Enns Radweg im Jahr 2013

Gebrauchte Fahrräder Köln

Ein gebrauchtes Fahrrad für kleines Geld

Ein gutes Fahrrad kann schnell eine Menge Geld kosten. Aber wie kommt man günstiger dran? Die Lösung ist einfach: ein gebrauchtes Fahrrad. Nur leider haben dann viele die Angst, dass sie ein Fahrrad kaufen, welches zu viele Mängel enthält. Aber diese Angst ist unbegründet, denn bei einem Fahrrad kann man kaum Mängel verstecken. Wir zeigen, wie man gebrauchte Fahrräder Köln kaufen kann.

Alt statt neu

Alt bedeutet nicht, dass es sich um ein schlechtes Fahrrad handelt. Meist kann man auf dem Weg ein gutes Fahrrad bekommen, welches von einer namenhaften Marke stamm und über Jahre sehr gut gepflegt wurde. Es ist schwer ein solches Schnäppchen zu finden, denn es befinden sich mehrere Menschen auf der Suche nach einem guten gebrauchten Fahrrad.

Wer aber gebrauchte Fahrräder Köln kaufen möchte, der muss viel Geduld haben und sollte bei einem Fund nicht lange überlegen. Vor Ort hat man die Möglichkeit eine kleine Proberunde zu drehen und das Fahrrad optisch zu begutachten. Wie gesagt gibt es nicht viel, was man bei einem Fahrrad verstecken kann. Sind die Bremsen in Ordnung? Ist die Kette gut gefettet? Ist der Rahmen stabil oder scheint beim fahren etwas locker zu sein. Im Grunde wird kein Expertenwissen benötigt, um zu entscheiden, ob ein Fahrrad in Ordnung ist oder nicht.

Der Preis

Gebrauchte Fahrräder Köln werden im hohen Maße angeboten. Der Verkäufer will es loswerden und der Käufer will Bares sparen. Beides trifft sich gut, denn meist sind die Verkäufer bereit, über einen besseren Preis zu verhandeln. Besonders wenn kleine Mängel auffallen, die nicht in einer Anzeige angegeben wurde.

Critical Mass in Köln

Der Neckar Radweg

Der Neckar Radweg ist ein toller Radweg, der von Villingen Schwennigen nach Mannheim führt. Auf insgesamt 410 km könnt Ihr das ganze Land erkunden und werdet dabei so viel Freude wie möglich haben. Nehmt euch vor allem immer kleinere Abschnitte vor und befahrt den Weg nicht durchweg. Wenn Ihr die eine oder andere Stadt näher kennen lernen wollt, dann erkundigt euch im Vorfeld, wann die Feste stattfinden. Aber Ihr müsst nicht immer zu den einzelnen Stadtfesten dort hin fahren. Auch ausserhalb dieser Feste könnt Ihr euch in der jeweiligen Stadt sicher amüsieren. Der Neckar ist ein Fluss und dieser ist auch während der Zeit eurer Tour immer an eurer Seite. Ihr werdet sehen, dass die Natur sich immer ihre Bahnen verschafft und könnt auf der Reise viel erleben. Nun solltet Ihr euch also nur noch überlegen, ob Ihr die gesamten Kilometer befahren wollt, oder doch immer nur Teilabschnitte. Denn für eine solche Radtour ist eine gründliche Vorbereitung ein Muss.

Die Vorbereitung

Überlegt euch gut, wo Ihr Pause machen wollt und schaut am besten im Internet nach, ob es für euch eine Übernachtungsmöglichkeit gibt. Ihr könnt dann schon im Vorfeld euer Zimmer buchen und seid so sicher, dass Ihr auch gut unterkommen könnt. Zudem solltet Ihr schauen, dass euer Rad auch wirklich sicher ist. Nur mit einem guten Rad ist die Fahrt ein toller Spaß. Dann braucht Ihr auch noch Proviant. Hier könnt Ihr aber auch den einen oder anderen Abstecher in ein Restaurant oder einen Schnellimbis machen. Ihr werdet sehen, dass besonders unterwegs die Welt für euch offen ist. Wenn Ihr gern draußen in der Natur seid, dann ist der Neckar Radweg einfach perfekt um Deutschland noch besser kennen zu lernen. Dabei wird euch alles geboten, was nur möglich ist.

Radtour entlang des Neckar